Information | Förderung | Politik

Home > LUGA Luzern > LUGA 2017 > 
 

LUGA 2017: Eine Messe-Sonderschau so bunt wie die Zentralschweizer Jugend

Vom fantasievollen Cosplay bis zum ernsten Polittalk – bei „Jugend - die beste Generation“ an der LUGA gab es dieses Jahr ein besonders buntes Programm. Die Sonderschau, die vom 28. April bis zum 7. Mai in Halle 2 gastierte, lief unter dem Motto "Kulturbunt". Neben den Präsentationen an den Messeständen, konnte man in Workshops, Vorführungen und Wettkämpfen allerlei erleben und entdecken. 

(Kopie 1)

Eine kunterbunte Ecke erwartete die Besucher an der Zentralschweizer Frühlingsmesse (LUGA) in Halle 2: Auf einem türkisen Teppich stehen allerlei gelbe Säulen mit farbigen Plakaten, merkwürdige Maschinen, ein DJ-Pult, an verschiedenen Ständen gibt es vieles zu entdecken und Sofas aus Euro-Paletten  mit Neon-Kissen laden zu einer Pause ein. Viel mehr aber als all die Farbtupfer zieht das Geschehen auf diesem türkisenen Teppich die Blicke auf sich. Hier ist was los: Kinder und Jugendliche basteln, spielen, in den Sofa-Ecken haben sich kleinere Grüppchen gebildet, die sich gut gelaunt unterhalten. Über ihren Köpfen hängen grosse (natürlich ebenfalls bunte) Banner. "Jugend – die beste Generation" steht drauf.

 

"Jugend – die beste Generation" ist eine Sonderschau, die dieses Jahr zum sechsten Mal fixer Bestandteil der LUGA war. Die Messe fand vom 28. April bis zum 7. Mai auf dem Luzerner Messeareal statt. Die Sonderschau bietet jedes Jahr jungen Projekten und Initiativen sowie den unterschiedlichsten Angeboten für Kinder und Jugendliche aus der Innerschweiz die Möglichkeit, sich auf unkomplizierte Art einem breiten Publikum zu präsentieren.

 

Junges Engagement ist vielfältig – genauso aber auch die Möglichkeiten, die Kindern und Jugendlichen geboten werden. Dies bewies das abwechslungsreiche Programm, das auch 2017 wieder - nach fünf Jahren Sonderschau - zusammengekommen ist: Unter dem Motto "Kulturbunt" beteiligten sich zahlreiche Projekte, Vereine und Fachstellen mit einem Stand an der Ausstellung, an jedem der zehn Messetage wurden spannende Workshops angeboten, diverse Präsentationen und Talks lockten Publikum an. 

 

2017 – das Jahr voller Highlights

 

Das kulturbunte Programm bot einige besondere Highlights. Corinne Odermatt, Leiterin der infoklick.ch Regionalstelle Zentralschweiz und Fadenzieherin der Sonderschau, blickt zufrieden auf die Messetage zurück: "Wir konnten diesmal einige Besonderheiten bieten." So waren an zwei Messetagen sogenannte Cosplayer zu Besuch. Cosplayer basteln, nähen und gestalten ihre eigenen Kostüme. Dabei versuchen sie Figuren aus Comics, Mangas oder Filmen möglichst originalgetreu nachzustellen. "Die Gruppe weckte ganz viel Neugierde und Begeisterung", erzählt Odermatt. Kinder und Jugendliche konnte den Cosplayern nicht nur Fragen stellen. Mit einfachen Materialen wurde auch gebastelt – eine Angebot, das gut ankam: "Über 200 Zauberstäbe wurden an einem Tag gebastelt." Und dies, obwohl die Aktivität kein fixer, ausgeschriebener Programmpunkt war.

 

Angekündigt waren dafür der Polittalk zum Thema "Ich und meine Schweiz" und das Sport Stacking Team Zentralschweiz, das mit seinen "Stapel-Wettbewerben" viel Publikum anlockte. Der Polittalk war schon letztes Jahr im Programm von "Jugend – die beste Generation" – ein Highlight bleibt er. Denn junge Menschen haben – entgegen der weitverbreiten Meinung - sehr wohl politisches Interesse und vor allem auch was zu sagen zu politischen Themen. Das Sport Stacking hingegen war zum ersten Mal in dieser Form an der LUGA mit dabei. Das Team hat dabei nicht nur eine Stacking-Show geboten. Es fand auch ein Wettkampf statt, "den es so in dieser Form noch nicht gegeben hat", wie Odermatt erzählt. Beim Sport Stacking geht es darum, so schnell wie möglich eine bestimmte Anzahl Becher aufeinander zu stapeln. Sie – wie auch die Besucher – waren beeindruckt von den flinken Händen der jungen Stapel-Sportler. 

 

Die Sonderschau schafft mit bewährtem Konzept ganz viel Neues 

 

Um dem Motto – und dem Highlightjahr – gerecht zu werden, wartete auch am Abschlusswochenende ein besonderer Programmpunkt auf Besucher und Teilnehmer: Am Samstag, 6. Mai, lud die Strassenliga Zentralschweiz draussen auf dem Messeplatz zu einem grossen, öffentlichen Turnier. Bei "Street Soccer United" traten Teams aus der Innerschweiz und aus Asylsuchenden an. Dabei wurde nicht nur mit Toren gepunktet. Bei der Strassenliga steht nämlich das Fairplay im Mittelpunkt – und dieses zählt mehr als der Ball im Tor. 

 

Die infoklick.ch Regionalstelle und alle Beteiligten der Sonderschau "Jugend – die beste Generation" schliessen die LUGA 2017 zufrieden ab. Auch im sechsten Jahr konnten ganz viele neue Begegnungen ermöglicht werden, neue Ideen sind entstanden und ganz viele junge Menschen haben neue Möglichkeiten entdeckt - ob beim Turnier von Street Soccer United, an den Messeständen von "Jugend – die beste Generation" oder in einem Workshop.

Unterstützer