Information | Förderung | Politik

Home > LUGA Luzern > Rückblick > LUGA 2016 > 
 

Mit der Jugend kann sich niemand messen: Die beste Generation zeigt, was sie drauf hat

Die Zentralschweiz hat der Jugend was zu bieten. Und die Jugend hat der Zentralschweiz was zu bieten! Was, das zeigt die Sonderschau „Jugend – die beste Generation“ an der Zentralschweizer Frühlingsmesse LUGA. Noch bis zum 8. Mai können Jung und Alt in der Messehalle 2 in Luzern ganz viel erleben, ausprobieren und erfahren. Wieso sich der Besuch lohnt? Ein Einblick in einem Messetag mit und bei der besten Generation.

Ein Strassenfussballer kennt kein schlechtes Wetter: Jungs und Mädels am 1. Mai-Turnier der Strassenliga Zentralschweiz.

Aus Altem entsteht Neues

Gemeinsame Sache der Pfadi und Jubla Kanton Luzern im Rahmen der Sonderschau Jugend

Entdecken der Sportart Landhockey mit dem LSC Landhockey Luzern

Junge Tüftler am Werk

Die Pumptrackanlage ein Highlight für Gross und Klein

Angeregte Diskussionen

100 Schulkinder machten mit bei den Workshops von gorilla.ch - UGA UGA

Ein Traktorenrennen für die Kleinen mit der Landjugend Schweiz

Der Polittalk am Samstag 7. Mai ein weiteres Highlight der Sonderschau Jugend an der LUGA 2016

Zahlreiche Messebesucher/innen besuchten uns

Auch die Generation 60+ wagte sich hinter das DJ Pult

Workshop vom FabLab der Hochschule Luzern für Technik und Architektur

Politcast Uri im Gespräch mit Alois Gmür, CVP Nationalrat und Unternehmer und Teilnehmer am Polittalk

Ein Strassenfussballer kennt kein schlechtes Wetter: Jungs und Mädels am 1. Mai-Turnier der Strassenliga Zentralschweiz.

Für den richtigen Sound sorgen: Vater und Sohn lassen sich von den Soul Foundation Studios in die DJ-Künste einweihen.

Keine zu klein, eine Lebensretterin zu sein: Die Mädchen informieren sich übers Rettungsschwimmen.

Ein Paradies für Tüftler: Jung und Alt können hier mit Elektroschrott experimentieren und tüfteln.

Bunt und gut: Die Konsumhelden verwöhnen die Besucher mit frischen Smoothies.

Jugendkultur in Bild und Ton: Die Wanderausstellung „Handyfilme“ ist zu Besuch an der LUGA.

Mit dem Skateboard durch den Pump Track düsen: Mit ein bisschen Hilfe geht alles!

Input für die ganze Familie: Bei einem alkoholfreien Cocktail wird bei akzent Luzern über Alkohol diskutiert und informiert.

"Zu mir! Zu mir! Gib ab!" Auf den Ruf folgt ein lauter "Chlapf" und gleich darauf aus mehreren Kehlen ein freudiges "Yeeeeah!" Nach einem kurzen Pfiff beginnt das Szenario von Neuem. Ein knappes Dutzend Jungs und Mädels liefert sich vor dem Luzerner Messegebäude einen Fussballmatch – hochkonzentriert. Alle Aufmerksamkeit gilt dem Ball, der in ihrer kleinen, eingenetzten Fussballanlage hin und her donnert. Sie scheinen weder die Menschenmengen wahrzunehmen, die neben ihnen in die und aus der Messehalle strömen. Noch scheint ihnen der prasselnde Regen und die Temperaturen, die die Zuschauer frösteln lassen, etwas auszumachen. Die Spielerinnen und Spieler geben ihr Bestes, sie wollen schliesslich den Pokal. Sie kämpfen – vom Regen durchnässt – um den Sieg. So wie es der Löwe auf dem grossen Banner, das über ihren Köpfen die Anlage schmückt, tun würde. Der Löwe – genauso "pflotschnass" wie die Spieler - ist das Maskottchen der Strassenliga Zentralschweiz, einer offenen Street Soccer Liga.

 

Die beste Generation zeigt, was sie drauf hat


Die Liga tourt seit zwei Jahren durch die Gemeinden der Innerschweiz. Bei ihr können alle mitspielen, die Freude am Fussball haben. Das Tolle ist: Punkten kann man in dieser Liga nicht nur mit Toren, sondern auch mit fairem Spiel. Die Strassenliga ist nur eines von unzähligen Angeboten für Kinder und Jugendliche in der Zentralschweiz. Junge Menschen in der Innerschweiz haben nämlich ganz viele Möglichkeiten, Tolles zu erleben, zu machen und sich zu engagieren.


Die Zentralschweizer Regionalstelle von infoklick.ch versucht all diese Möglichkeiten – oder zumindest ganz viele davon – zu sammeln und bekannt zu machen: Sie hat dafür die Sonderschau "Jugend – die beste Generation" geschaffen. Die Sonderschau bietet Jugendprojekten und -initiativen an der LUGA, der grossen Zentralschweizer Frühlingsmesse, eine Plattform. Wer sich selber von der Vielseitigkeit der Angebote überzeugen und sich von der Kreativität und dem Engagement der Jugend beeindrucken lassen will: Es ist gerade wieder LUGA-Zeit. Zum fünften Mal zeigt die "beste Generation" in der Halle Zwei auf der Luzerner Allmend, was sie drauf hat. Die Sonderschau "Jugend" bietet noch bis zum 8. Mai ein abwechslungsreiches Programm mit wechselnden Ausstellern und Angeboten. Hier geht es zum Detail-Programm.

 

Jeden Tag neue Anbieter und ein neues Programm
Man kann sie nicht verfehlen, die Sonderschau "Jugend – die beste Generation". Nicht, weil das farbenfrohe Plakat schon vom ersten Schritt in die Halle Zwei zu sehen ist oder die neongrünen Teppiche rund um die Stände garantiert jeden Blick auf sich ziehen. Nein, die Besucher bleiben stehen, weil hier was läuft! Was für ein Betrieb, was für ein fröhliches Treiben! Da sind Jungs und Mädels am Hämmern und Schrauben, da wirbelt ein Grüppchen mit Hockey-Stöcken umher, ein Mädchen saust auf einem Skateboard durch eine spezielle Pump-Track-Anlage, in der anderen Ecke werden aus Gemüse und Früchten in allen Formen und Farben Smoothies gemixt, da versucht sich ein Vater gemeinsam mit seinem Sohn an einer DJ-Anlage, und, und, und.

 

An jedem Messetag sind rund ein Dutzend Anbieter präsent und sorgen für Action und angeregte Diskussionen auf und neben den grünen Teppichen der Sonderschau "Jugend". Hier kann jeder mitmachen, ausprobieren und mitreden – egal, wie alt er ist. Und es findet sich bestimmt für jedes Interessengebiet etwas. Die Sonderschau setzt verschiedene Schwerpunkte: So gibt es die "Technik & Medien" Ecke, einen Bereich mit Projekten rund um "Umwelt & Natur" oder "Sport & Abenteuer" sowie einen zu "Politik & Gesellschaft".


Alle Themengebiete abdecken


Vor der Messehalle sorgen die Strassenliga, die Pfadi und die Jubla für Action. Letztere spannen für die LUGA erstmals zusammen. In einem grossen Zelt verbreiten sie mit Feuer, Schlangenbrot und Holzturm Lagerstimmung. In der Halle kann man Projekte und Organisationen wie die Präventionsangebote GummiLove und akzent Luzern besuchen, mehr über das Engament der Konsumhelden, Pro Natura oder das Austauschprogramm EF erfahren. Wer will, kann mit den Tüftlern vom Labor Luzern fachsimpeln, beim Polittalk des Jugendparlaments Luzern mitdiskutieren oder mit der Lehrstellenbörse eine Stelle suchen. Zudem finden jeden Tag verschiedene Workshops und Kurse für Schulklassen und Jugendgruppen statt. Die Liste an Angeboten und Möglichkeiten ist lang – überzeugt euch selber: Das hier sind alle Mitwirkenden.


Dieses Jahr wartet auf die Besucher noch ein weiteres Highlight: Während der ganzen LUGA kann die Wanderausstellung "Handyfilme – Jugendkultur in Bild und Ton" besucht werden. Auf überdimensionalen Händen erfahren die Besucher mehr über das Medium und sehen, was junge Menschen mit ihren Handys filmen.


So ein Messetag kann anstrengend sein. Mit einem leckeren, alkoholfreien Cocktail von der Präventionsstelle akzent Luzern in der Hand, beenden eine Mutter und ihre Teenager-Tochter gerade ihre Runde durch die Sonderschau. Fast schon erschöpft ruhen sie sich an der Infotheke aus. Ihre Blicke wandern über die Flyer und Plakate von Jugendangeboten, die hier ausgelegt sind. "Unglaublich", sagt die Mutter zur Tochter. "Was es für euch alles gibt... Das ist so toll!" Die Tochter nickt, pickt sich einige Flyer aus den Beigen heraus und packt sie in ihre Handtasche.

Unterstützer