Logo

Unter Strom

Energiewende auch bei Zeitsprung: Welches ist die Energie, die am längsten in der Schweiz genutzt wird? Welche die jüngste Entwicklung?

So funktioniert das Spiel

Verschiebe das Bild und ziehe es an die Stelle, wo du denkst, dass es hingehört. Die Sortierung erfolgt chronologisch von links nach rechts. Das älteste Bild ist also oben links, das jüngste unten rechts.
Verschiebe das Bild und ziehe es an die Stelle, wo du denkst, dass es hingehört. Die Sortierung erfolgt chronologisch von links nach rechts.

  • Solarenergie
    Solarenergie2
    Das Besondere daran: Strom kann auch zu Hause erzeugt werden. Viele Schweizer Haushalte haben daher die charakteristischen Solarzellen auf dem Dach. Das hat seit den 90er-Jahren auch die Optik von Dachlandschaften verändert.
  • Windenergie
    Windenergie2
    Die Entwicklung grosser Windräder findet auch Einzug in der Schweiz: Das grösste Windkraftwerk mit 16 Windturbinen befindet sich im Berner Jura, 1995.
  • Atomkraft
    Atomkraft2
    Kernenergie wird seit den 50er-Jahren im grossen Stil zur Stromproduktion genutzt. Das erste AKW in der Schweiz wurde 1969 in Betrieb genommen (Beznau 1).
  • Wasserkraft
    Wasserkraft2
    Energie aus Wasser ist die älteste Energiequelle. Hier ein Staudamm, abgebildet auf einer Schweizer Briefmarke von 1949. Ein Zeitsprung ist auch hier sichtbar: Heute kostet der Versand eines Briefes deutlich mehr. Entsprechend haben Marken mit höherem Wert die 30-Rappen-Marken abgelöst.

Hier kannst du prüfen, ob deine Reihenfolge stimmt. Grün ist richtig – bei Rot kannst du nochmals dein Glück probieren.

Und hier geht’s zur Auflösung mit kurzen Erläuterungen.